Jetzt unverbindlich anfragen:

089 - 744 814 23

Gute Gebrauchte: Welche Volvo-Gebrauchtwagen sich noch lohnen

Als Volvo-Partner in Baierbrunn im Süden Münchens vertrauen wir vom Autohaus Auto-Gerb GmbH seit Jahren auf die skandinavische Marke Volvo. Damit sind wir nicht allein. Nicht nur die Neuwagen überzeugen bei den Kunden, auch auf dem Gebrauchtwagen-Markt finden sich viele Volvo-Fahrzeuge. Die Marke gilt als besonders langlebig und viele Modelle sind als wahre Dauerläufer bekannt. Wir stellen Ihnen einige der beliebtesten gebraucht zu erwerbenden Volvos vor und zeigen Ihnen, warum sich der Kauf lohnt.

Vorteile von einem Gebrauchtwagen

Zunächst einmal können wir sagen: Der Erwerb eines Gebrauchtwagens lohnt sich aus verschiedenen Gründen, darunter:

 

  • Geringer Kaufpreis
  • Geringerer Wertverlust
  • Höhere Fahrzeugklasse möglich
  • Direkte Verfügbarkeit
  • Umweltschonend, weil nicht neu produziert

 

Viele Käufer sehen bei Gebrauchtwagen zudem den Vorteil, dass sich diese Fahrzeuge leicht privat erwerben lassen. Gegenüber Gebrauchtwagenhändlern sind die Preise beim Privatverkauf natürlich geringer, jedoch erhalten Sie beim Händler noch zusätzliche Leistungen wie eine Haftung für Mängel und eine Gebrauchtwagengarantie. Wenn Sie Ihr Auto zusätzlich bei einem Markenvertragshändler kaufen, wie wir einer sind, dann können Sie davon ausgehen, dass sich der Händler mit dem Fahrzeug bestens auskennt und Ihnen die markentypische Ausstattung anbietet.

Volvo S60/V60 – der dynamische Liebling

Nicht fehlen darf auf der Liste der guten Gebrauchten der seit 2010 produzierte Volvo V60. Der Kombi, beziehungsweise die Limousine S60, schneidet vor allem in puncto Karosserie bei Tests sehr gut ab und weist geringe bis wenige Rostmängel auf. Im Innenraum überzeugt das Modell mit wertigen Materialien, die zudem gut verarbeitet sind. Insgesamt ist der V60 schnittig und sportlich und zeigt besonders auf langen Strecken sein Können und seinen Komfort.

 

Die Ausstattung entspricht ebenso einem guten Standard, auch bei Gebrauchtwagen: Klimaautomatik, CD-/MP3-Radio, geteilt umlegbare Rücksitze oder eine automatische Notbremsfunktion können Sie hier erwarten. Schauen Sie sich zudem nach Modellen mit zusätzlicher Ausstattung wie einem Fahrerassistenz-Paket mit Totwinkelwarner und Tempomat sowie anderen sinnvollen Sicherheitsfunktionen um, die den Gebrauchtwagen noch einmal aufwerten. Bei der Limousine ist ein Parksensor zum Beispiel nicht zu verachten. So steht Ihrem sicheren und dynamischen Fahrvergnügen nichts mehr im Weg.

Volvo V70 – der verlässliche Dauerläufer

Das Unkaputtbar-Image verdankt die Marke Volvo unter anderem dem V70. 2015 hat FOCUS Online zusammen mit der Gebrauchtwagen-Metasuchmaschine AutoUncle analysiert, welche Fahrzeuge am häufigsten mit einer Kilometerleistung von über 200.000 auf dem Gebrauchtwagenmarkt angeboten werden. Als klarer Sieger ging hier der von 1996 bis 2016 hergestellte Volvo V70 hervor. 82 Prozent der angebotenen Modelle konnten schon 200.000 oder mehr Kilometer vorweisen. Wenn Sie ein langlebiges Fahrzeug erwerben möchten, liegen Sie mit einem Volvo V70 also nicht verkehrt.

Volvo V40 – kompakt und sicher

Klassisch kompakt präsentiert sich der seit 2012 produzierte Volvo V40. Innen mag er nicht mehr ganz so modern erscheinen, dennoch gut verarbeitet mit Einsatz von wertigen Materialien. Umso üppiger ist seine Ausstattung. Neben der Klimaanlage und dem CD-Radio-Gerät überzeugt der Gebrauchtwagen vor allem durch sein Sicherheitsequipment wie die umfassende Airbag-Ausstattung sogar unter der Motorhaube. Halten Sie außerdem nach den Ausstattungslinien Kinetic, Momentum und Summum beziehungsweise dem Sondermodell You! Ausschau für weitere Funktionen wie Parkpiepser und Tempomat.

 

Insgesamt ist der Volvo V40 als Gebrauchtwagen vergleichsweise teuer. Dennoch erhalten Sie hier einen soliden Dauerläufer, der Ihnen lange Zeit verlässliche Dienste leistet. So schneidet er auch beim TÜV in der Regel überdurchschnittlich gut ab.

Volvo XC60 – das sichere SUV

Freunde von Geländewagen finden mit dem Volvo XC60 ein geräumiges und sicheres Fahrzeug. Das von 2007 bis 2017 hergestellte Modell war Teil des großen SUV-Booms und ist noch heute ein beliebter Begleiter im Straßenverkehr. Das liegt nicht zuletzt an seiner umfangreichen Sicherheitsausstattung wie der City-Notbremsfunktion, die im Notfall eine Notbremsung bei einer Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometern einleitet. Zusätzlich waren für den Volvo XC60 Totwinkelwarner, eine kamerabasierte Fußgängererkennung oder Funktionen zum Spurhalten erhältlich. Prüfen Sie diese Bestandteile beim Kauf eines Gebrauchtwagens auf jeden Fall immer bei einer Probefahrt. Schon kleine Fehler in den elektronischen Komponenten können hohe Reparaturkosten nach sich ziehen.

Während Ausstattungen wie Klimaautomatik, Dachreling und Gepäckraum-Trennnetz zur Standardausrüstung des XC60 gehörten, mussten moderne Aufrüstungen wie beispielsweise Xenon-Licht und ein adaptives Fahrwerk aufpreispflichtig dazu bestellt werden. Deshalb sind sie unter Gebrauchtwagen eher seltener anzutreffen. Insgesamt erhalten Sie mit dem Volvo XC60 ein sehr sicheres Fahrzeug, das beim Crashtest überdurchschnittlich gut abschneidet. Wenn Sie auf die genaue Ausstattung und deren Funktionstüchtigkeit achten, lohnt sich das Modell auf jeden Fall auch als Gebrauchtwagen.

Der Volvo als Gebrauchtwagen

Wie Sie sehen, lohnt sich der Erwerb eines gebrauchten Volvos in vielen Punkten. Die Langlebigkeit der unterschiedlichen Modelle ist nicht nur ein Mythos, sondern spiegelt sich in der hohen Kilometerleistung und den positiven TÜV-Berichten wider. Mit der richtigen Ausstattung sind Sie zudem, wenn auch nicht immer auf dem modernsten, so doch auf einem sicheren Stand. Vertrauen Sie hier am besten auf die Expertise eines Händlers. Gerne beraten wir Sie in unserem Autohaus in Baierbrunn bei München noch über weitere lohnende Volvo-Modelle, die zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen passen.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.